AddThis

Mitmachen

Die Frage, ob es ein neues Leistungsschutzrecht für Presseverlage geben sollte, geht jeden an (siehe die Hintergrundinformationen hier und hier). Bei IGEL soll jeder zu  Wort kommen und seine Meinung sagen können. Wir freuen uns über jeden, der sich zur Diskussion äußert und seine Meinung sagt.

Statement abgeben

Bitte den Tiernamen hier eintragen!
Automatische Aktualisierung alle 200 Sekunden.
Ihre Nachricht wird nach der nächsten Aktualisierung angezeigt. Maximal 1000 Zeichen können eingegeben werden.
Gast

Rettet die Meinungsfreiheit! Bitte!

vor 3 Wochen 1 Tag
Gast

Das Leistungsschutzrecht würde zum Ende des freien Informationsflusses im Internet führen. Es ist nur dazu da, einigen wenigen die Macht über die politische Meinungs- und Willensbildung und vor allem auch den Zugang zu Geld zu garantieren, während alle anderen macht- und mittellos wären!

vor 3 Wochen 1 Tag
Gast

Es passiert zuviel hinter den Kulissen und in "politischen Hinterzimmern" und die Bürger dieses Staates interessieren sich nicht dafür oder verstehen nicht, was da gespielt wird. Das Ergebnis spielt den Populisten zusehends in die Hände und mich ängstigt die Vision, dass das in ein totalitäres Regime mitten in Europa führen könnte. Dagegen müssen wir uns wehren und die Mißstände aufzeigen. Was ist uns unsere Freiheit wert?

vor 4 Wochen 1 Tag
Gast

Letztlich ist dies nur eine Subventionierung der großen Verlage, damit diese ihr veraltetes Geschäftsmodel entgegen jeder marktwirtschaftlicher Regeln gewinnbringend fortsetzen können.

Einen Vorteil oder Nutzen bringt dieses Gesetz für 99,9% der Bevölkerung NICHT.
Im Gegenteil, es wird dadurch nur schwerer und teurer, an Informationen zu kommen, wodurch auch nachhaltig die Vielfalt der Presse (Print wie online) eingeschränkt wird.

vor 4 Wochen 2 Tage
Gast

Die Meinungsfreiheit soll nicht noch weiter eingeschränkt werden - dieses Gesetz nutzt keinem mündigen Bürger - sonder nur den wenigen verbliebenen Verlagen, bei denen sich die Hohheit über die "öffentliche" Meinung konzentriert.
Vielfalt statt Einfalt und Gängelei!

vor 4 Wochen 3 Tage
Gast

Eine massive Einschränkung in das System unseres demokratischen Rechtsstaates und gegen die Informationsfreiheit. Lediglich großen Verlägen käme dieses Gesetz zugute. Wer weiterhin ungefilterte, ehrliche Informationen haben will,der spricht sich gegen dieses Gesetz aus! Nur durch den breiten Gegenwind der Gesellschaft kann man ein Zeichen setzen!

vor 4 Wochen 4 Tage
Gast

Ich finde es interessant, dass der Fokus in der Berichterstattung gefühlt so stark auf Suchmaschinen und großen Portalen liegt. Blog-Anfänger, "kleine" Airbnb-Vermieter, die mal einen Link teilen wollen, etc. pp. werden sich im Zweifel ganz schön die Augen reiben, wo sie da reingeraten sind. Und die Damen und Herren im Volksvertreter haben scheinbar in der Sache (v.a. technisch) wiedermal keine Ahnung. Traurig :-( Eure "Demo-Seite" illustriert den Effekt ganz "schön" ... http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/blacklisted/

vor 4 Wochen 6 Tage
Gast

Freier und uneingeschränkte Zugang zum Informationsfluss.

vor 5 Wochen 13 Stunden
Gast

Diese sache ist der reinste MÜLL!

Schande über alle die diesen mist mögen!!!

vor 5 Wochen 1 Tag
Gast

Es muss mit allen Mitteln verhindert werden, dass die Verlinkung und Verknüpfung von Informationen in Rechnung gestellt werden darf. Das gibt dem Geldadel und den bereits jetzt wenigen herrschenden noch mehr Möglichkeiten in die Hand die Menschen zu unterdrücken und Fakten zu verbergen.
Oder vielleicht sollte die EU es doch beschließen und das Darknet wird zugänglicher werden.

Die Menschen, jeder einzelne für sich, müssen ihr Schicksal wieder selbst in die Hand nehmen. Politik geht jeden etwas an. Engagiert euch. Lasst euch nicht die Freiheit nehmen. Lasst die Luft aus den fetten aufgeblasenen Geldadel!

vor 5 Wochen 2 Tage

Feedback und Hinweise

Wie freuen uns über Feedback, Anmerkungen und Hinweise (zum Beispiel über neue Materialen, Artikel, Stellungnahmen etc. über das Leistungsschutzrecht). Bitte schreiben Sie uns eine Mail.

Wir bei ...

URL-Shortener von D64

Der Verein und IGEL-Unterstützer D64 bietet einen eigenen URL-Shortener an, mit dem man Freunde und Follower auf die Konsequenzen des geplanten Leistungsschutzrechtes hinweisen kann. Links auf Presseverlags-Inhalte landen zunächst auf einer Seite, die über das Leistungsschutzrecht informiert. Mit einem weiteren Klick wird man zum Originalinhalt weitergeleitet. Mehr unter leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org.

Banner & Logo

IGEL Logo

Banner 125 x 125 px

Banner

Banner 160 x 160 px

Banner

Banner 180 x 180 px

Banner

Banner 220 x 220 px

Banner

Banner 300 x 180 px

Banner

Empfehlen per Mail